Energiekonzepte zur Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutzes

Durch die fortschreitende Klimaerwärmung wird der Schutz von Gebäuden vor Überhitzung immer wichtiger. In der Neuplanung wie auch in der Sanierung von Gebäuden sollte die Berücksichtigung des sommerlichen Wärmeschutzes eine wichtige Rolle spielen. Die Entwicklung von Latentspeichermaterialien (PCM) bietet die Möglichkeit eines nachträglichen Einbaus von Wärmespeicherkapazitäten auch bei der Sanierung von Gebäuden. Automatisch geregelte Verschattungseinrichtungen mindern den solaren Wärmeeintrag transparenter Bauteile.

Werner Architekten erstellt auch für Ihr Gebäude ein Konzept zur Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutzes. Zielsetzung bei Konzeption ist es durch passive Maßnahmen (z.B. Erhöhung der Speichermassen) den Verbrauch von zusätzlicher Energie zu minimieren.

Ein Referenzobjekt zum Thema sommerlicher Wärmeschutz finden Sie hier:

>> Energieberatung für ein Verwaltungsgebäude in Darmstadt