Energieberatung für ein Verwaltungsgebäude in Darmstadt

Auftraggeber

High-Tech-Unternehmen

Aufgabenstellung

Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutzes im Gebäude

Projektbeschreibung:

In Teilbereichen des Gebäudes, insbesondere im Obergeschoss, findet in den Sommermonaten eine Überhitzung der Räume statt; in den Wintermonaten kommt es zu einer unregelmäßigen und ungenügenden Beheizung der Büroräume. Für die vorhandene Heizungsanlage wurde eine Erweiterung der Heizkörperflächen im Obergeschoss, eine Änderung der beheizten Zuluftführung sowie ein hydraulischer Abgleich der Heizkreise empfohlen. Zur Reduzierung der Überhitzung des Gebäudes wurde die Erhöhung der thermischen Speichermassen durch Dämmmaßnahmen im Dachbereich und Einbau von Latentwärmespeichern (PCM-Putze u. Platten) empfohlen. Zusätzlich reduzieren die Nachtlüftung des Gebäudes und der Einbau einer reversiblen Wärmepumpe zur Kühlung die vorhandene Wärmelast.

Eckdaten:

Baujahr 1./ 2. Bauabschnitt 1970/ 1987
Bezugsfläche: 1.384 m²
Endenergieverbrauchswert: 85 kWh/m²a